Zum diesjährigen Kreiszeltlager trafen sich 24 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis in Langenburg.

Nach der Anreise wurde das Kreiszeltlager durch Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Haas eröffnet. Im Anschluss an die Begrüßung stand ein besonderer Punkt auf dem Programm. Dies war die Vorstellung der Bewerber für die erste Wahl der Kreisjugendsprecher der KJF SHA, bei welcher sich Daniel Ansorge von der Jugendfeuerwehr Gerabronn zur Wahl stellte. Alle Teilnehmer des Zeltlagers hatten daraufhin Zeit bis Samstagabend Zeit ihre Wahl zu treffen.

Der Samstag stand wieder im Zeichen der Lagerchallenge. Bei super Sommerwetter mussten in und um Langenburg mehrere Stationen abgearbeitet werden. Bei den Aufgaben stand die Feuerwehrtechnik im Hintergrund, dafür waren Spiel und Spaß angesagt.

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück zu einem Gruppenspiel, jede Jugendfeuerwehr erhielt einen Karton mit mehreren Holzbauteilen die man innerhalb einer Stunde ohne Bauanleitung zu einem sinnvollen (oder auch kreativen) Werk zusamenbauen sollte. Schnell wurde klar das es sich um ein Vogelfutterhaus handeln muss. Nach dem Gruppenspiel war es dann auch wieder soweit und der Abbau des Zeltes stand an. Im Anschluss fand das letzte gemeinsame Mittagessen und die Verabschiedung statt aber es wurde nocheinmal spannend die Ergebnisse der Jugendsprecherwahl wurden bekannt gegeben. Zu den Jugendsprechern wurden gewählt Lea Hintermaier (Jugendfeuerwehr Kirchberg) Lara Berger (Jugendfeuerwehr Rosengarten) Daniel Ansorge (Jugendfeuerwehr Gerabronn) Tom Böttcher (Jugendfeuerwehr Mainhardt).

Wir gratulieren den Gewählten und wünschen Ihnen bei der neuen Aufgabe viel Spaß!

Vielen Dank der Jugendfeuerwehr Langenburg und der Kreisjugendfeuerwehr SHA für die Planung und Ausrichtung des Kreiszeltlagers.