Als fester Bestandteil im Jahr stand am 31.August für die Jugendfeuerwehren Gerabronn, Kirchberg und Langenburg der Berufsfeuerwehrtag in Gerabronn auf dem Übungsplan.

Während des Berufsfeuerwehrtags verbringen die Jugendlichen eine (fast) 24h Schicht im und am Gerätehaus und fahren von dort aus zu diversen Einsatzszenarien. Wie bei den großen Vorbildern einer richtigen Berufsfeuerwehr heißt das für die Nachwuchsfeuerwehrler sie schlafen,essen und verbringen ihre Freizeit im Feuerwehrgerätehaus.

 

Die rund 30 Jugendlichen mussten während des Berufsfeuerwehrtag in drei gemischten Gruppen zu 18 Einsätzen ausrücken.

 

Bei Stichworten wie Kleinbrand, Unterstützung Rettungsdienst, Baum auf Fahrbahn, Brand in einer Werkstatt oder dem Brand einer Feldscheune konnten die Jugendlichen alles Zeigen was sie im Vorfeld bei den Übungen gelernt haben.