Neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) in Michelbach/Heide offiziell eingeweiht

In die Sicherheit investiert

Mit einem neuen TSF-W für die Abteilung Michelbach hat die Stadt Gerabronn rund 156.000€ in die Sicherheit der Bevölkerung investiert. Das bisher dort stationierte 35 Jahre alte TSF, das kein Löschwasser mit an Bord hatte, hat ausgedient.

Bei einem Festakt am Samstagnachmittag ist das neue Einsatzmittel der Feuerwehrabteilung offiziell eingeweiht worden.

Neben den Investitionen in die Gerätehäuser stecke die Kommune immer wieder Geld in neue Fahrzeuge, wie Bürgermeister Christian Mauch in seiner Rede berichtete. Es sei ein sichtbares Zeichen für für die Bevölkerung, dass Gerabronn ihre Sicherheit ernst nehme.

Kreisbrandmeister Werner Vogel sagte, dass nur mit Investitionen flechendeckend schnelle Hilfe möglich sei. Michelbachs Ortsvorsteher Helmut Bauer erklärte, dass die Feuerwehrabteilung für das Dorf unverzichtbar sei.

Abteilungskommandant Sven Dittes berichtete von der Geschichte des Fahrzeugs ab der Zuschussbewilligung 2016 bis zur Auslieferung im September 2018.

 

Technische Daten des neuen TSF-W

Der Motor des Fahrzeugs auf Basis eines IVECO Daily leistet 180PS. Die Besatzung besteht aus Gruppenführer, Maschinist und vier weiteren Mannschaftsmitgliedern. Im Tank werden 800Liter Waser mitgeführt. Neben der normalen Tragkraftspritze im Heck ist eine weitere seitlich eingeschoben. An Bord befinden sich deshalb sechs Saugschläuche.

(Quelle Text: Oliver Färber)